Studiengesellschaft für Mittelstandsfragen e.V.
Skip to main content

Leitbild

Die Studiengesellschaft für Mittelstandsfragen e.V. beschäftigt sich mit der wirtschaftlichen und sozialen Lage und Bedeutung der Selbstständigen - den Freiberuflern und Eigentümer-Unternehmern - also mit jenen Eigentümern von Unternehmen, die ihr Unternehmen selbst leiten oder an der Leitung maßgeblich beteiligt sind.

Die Studiengesellschaft berücksichtigt dabei sowohl die allen diesen Unternehmern gemeinsamen Charakteristika und Probleme als auch divergierende Phänomene und Probleme von Teilgruppen.

Die Studiengesellschaft versteht sich als Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Praxis. Sie versucht aus all diesen Erfahrungen die Konsequenzen zu ziehen, aber auch ihrerseits Impulse zu geben. Sie orientiert sich dabei an ordnungspolitischen Grundsätzen und konzentriert sich auf Fragestellungen mit mittel- und langfristigen Auswirkungen.

Die Studiengesellschaft veranstaltet zu diesem Zweck Tagungen und Fachgespräche auf Einladungsbasis. Sie stellt deren Inhalte auf ihrer Homepage über den Kreis der Tagungsteilnehmer hinaus für die breitere Öffentlichkeit zur Diskussion.

Die Studiengesellschaft wird vom Vorstand geleitet. Ihm steht ein wissenschaftlicher Beirat für die inhaltliche Programmierung beratend zur Seite. Die Mitgliedschaft in der Studiengesellschaft erfolgt nach Vorschlag aus den Reihen der Mitglieder auf Beschluss des Vorstandes. Die Mitglieder beteiligen sich aktiv an der Arbeit der Studiengesellschaft.

Künftige Termine

Tagung 2019

weitere Infos folgen